Jamie Evans - Mensch

Nach unten

Jamie Evans - Mensch

Beitrag von Baloobaerchen am 23.05.13 3:02

Tief einatmen … ausatmen und vier Schritte laufen …
Tief einatmen … ausatmen und vier Schritte laufen … Immer wieder ging Jamie im Geiste ihr Mantra durch während die kleine Schlange sich langsam weiter vorwärts schob. Mit jedem Schritt näherte sie sich mehr diesen dunklen Loch, bei dessen Anblick sie am liebsten kehrt gemacht hätte.

Aber das war unmöglich. Jamie hatte alle Brücken hinter sich abgebrochen und war DEN Schritt gegangen und wenn dieser Schritt hieß sie musste durch diesen Korridor laufen um zu ihrer Fähre zu kommen … Dann musste es verdammt noch mal so sein!
„Tief einatmen … ausatmen und vier Schritte laufen … komm schon Jamie, denk an was schönes!“
Feuerte sie sich im leisen Murmelton selber an.
„Denk an Blumen … denk an … Primzahlen … 2,3,5,7,11,13,17 ...“
Den Abdruck ihres Daumens zu hinterlassen war etwas so alltägliches, dass Jamie das in ihrer Angst nicht wirklich wahrnahm. In ihrem gemurmel war sie bei der 139 angekommen als sie an der Reihe war. Noch einmal holte sie tief Luft ehe sie hektisch die vier Schritte ging.
Noch bevor sie wirklich merken konnte das sie in einem engen dunklen Korridor war, war sie auch schon durch und ein mies gelaunter Pilot deutete auf ihren Platz.
Der unbequeme Sitz war kein Vergleich zu dem Sesseln die es in der großen Fähre von der Erde aus gegeben hatte. Aber schließlich war sie nicht hier um einen Wellnesssurlaub zu machen, sonder um zu arbeiten!
Übrings Arbeit … Jamies Blick ging durch die kleine Fähre und zufrieden stellte sie fest das alles zwar nicht mehr das neuste war, aber zumindest die Programme die sie von ihrem Sitz aus sehen konnte, auf den aktuellen Stand waren. Sicher war das auf der Ephesus nicht der Fall, aber hey um genau das zu ändern, war sie ja schließlich da!

Jamie wusste das die Fahrt zu der Station ein wenig dauern würde, also steckte sie sich ihre Kopfhörer in die Ohren und drehte die Musik auf. Harte Rockklänge ließen sie ihre Augen schließen und ein wenig zur Ruhe kommen.
Die vergangen Monate hatten ihr Leben mehr als auf den Kopf gestellt. Sie hatte eine nette kleine Wohneinheit und einen festen Job gehabt. Dann war eines morgens ihr Vorgesetzter zu ihr gekommen, hatte was von Sparmaßnahmen gebrabbelt und keine 20 Minuten später stand sie auf der Straße ohne Arbeit. Ein paar Wochen hatte sie versucht eine neue Anstellung zu bekommen. Aber bei der hohen Zahl der Arbeitslosen, kam das einem Glücksspiel gleich. Zum Militär wollte sie nicht, also bleib ihr nichts anderes über als sich als freie Programmiererin umzusehen.
Vom hören sagen her kannte sie die Ephesus schon. Jamie wusste das man dort mit etwas Glück schnell viel Geld machen konnte, aber sie wusste auch das es dort recht … nun sagen wir mal rau zuging.
Was ihr aber ziemlich egal war. Immer hatte es bis jetzt Männliche Kollegen gegeben die über ihr standen. Oft genug hatte sie gehört das wenn sie ein Mann wäre, es sicher bis ganz nach oben schaffen würde.
Willkommen im Jahre 2263!
Man sollte wirklich glauben das diese alten Vorurteile endlich der Vergangenheit angehören würden. Aber nein, in ihrem Männerberuf, gab es diese Machos immer noch.
Verdammt noch mal, sie war eine der besten gewesen in ihrem Bereich! Wahrscheinlich flog diese Kiste hier auch nur weil sie die dafür notwendigen Algorithmen geschrieben hatte!!
Gut das war nun etwas übertrieben aber egal. Selbstbewusstsein war gut und genau das brauchte sie wenn sie auf der Ephesus weiterkommen wollte.

Die Vibrationen in ihrem Sitz wurden weniger und Jamie gönnte sich einen Blick warum das der Fall war. Wenn die Kiste nun einen Systemausfall hatte, würde sie sicher, ob ihrer Gedanken vorher in schallendes Gelächter ausbrechen!
Aber zu ihrem Glück war das nicht der Fall. Die Fähre war nun am Rand des Asteroidengütes in dem sich die Station befand, angekommen und deswegen wurde der Antrieb gedrosselt. Langsam schob sich die Fähre nun zwischen die Steinbrocken und Jamie wurde nur noch bewusster das es nun wirklich kein zurück mehr geben würde. Sie hatte alles bis auf ihre Kleidung verkauft um sich von dem Erlös das Ticket leisten zu können. Also selbst wenn sie mit der Fähre zurück gekonnt hätte, sie würde es niemals bis zur Erde schaffen. All ihre Hoffnungen waren irgendwo da vorne zwischen all den Asteroiden. Jamie lehnte sich in ihrem Sitz wieder zurück und schloß die Augen um sich von der Musik davon tragen zu lassen. Panik war das allerletzte was sie nun brauchen konnte. Und wenn sie für den Anfang Böden schrubben würde, irgendwie würde es schon weiter gehen … hoffte sie.

avatar
Baloobaerchen
RP-Mama

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 21.05.13

Charakter der Figur
Name:: Jamie Evans
Geschlecht: Weiblich
Alter:: 14. Februar 2235, Erde

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten